Team macht vieles richtig – 9:1 (4:0) – Erfolg in Runde 1  des Lotto – Pokals  bei KSV MED

Die Unioner hatten vorab einen gewissen Respekt vor dem KSV MED, einem Aufsteiger in die Kreisliga A. So schaute man sich ein Testspiel des Kreisligisten an und holte ein paar Erkundigungen ein, zumal die Gastgeber in ihrer Meistersaison noch Gegner der Reserve der Unioner waren. Auf dem gepflegten Hauptplatz an der Volkmannstraße waren  vor 30 Zuschauern dann doch die Rollen zwischen Landesligist und Kreisligist eindeutig verteilt. Die Unioner dominierten in allen Belangen dieses Spiel.  Gegen bemüht kämpfende Neustädter  und zogen mit einem 9:1 – Erfolg in die 2 Runde des Lottopokals ein.    

CoachOK, 13.08.18

 

Union – Trainer Frank Dahlenberg hatte in diesem ersten Pflichtspiel der Saison einer recht jungen Truppe sein Vertrauen geschenkt, denn mit Niklas Isserstedt, Malvin Kumi, Nico Eichhorn, Neal Bertram, Falk Marquard und Aaron Gallinger  standen sechs Akteure in der Startelf, die in der letzten bzw. vorletzten Saison noch ihre Stiefel in der A1 der Unioner schnürten. Ergänzt wurde dieses Sextett umso bewährte Kräfte, wie Mohammed Yagmur,  Sören Nehrhoff, Ruben Liesigk, Amadou Jaiteh und  den neuen Kapitän David Haskamp. Dies sollte eine gute Komposition sein, die schon zur Halbzeit mit 0:4 vorne lag. Die Mitte der 2. Hälfte eingewechselten  Robin Kalbhenn, Sercan Yücel und Kai Fehrcke fügten sich nahtlos  ein und halfen  dabei, dem Team,  bis zum Abpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Ralf Schneider, einen 1:9 – Endstand zu sichern.

 

Spielverlauf:

 

Spielstand

Minute

Torschütze

Assistent

0:1

3.

N. Eichhorn

A. Gallinger

0:2

8.

R. Liesigk

A. Gallinger

0:3

25.

N. Eichhorn

A. Jaiteh

0:4  

26.

A. Gallinger

A. Jaiteh

0:5

46.

A. Gallinger

R. Liesigk

0:6

53.

R. Liesigk

M. Kumi

0:7

67.

A. Jaiteh

---

1:7

78.

M. Alpboga

1:8

80.

R. Kalbhenn

N. Eichhorn

1:9

87.

R. Kalbhenn

S. Yücel

         

 

Trainerstimmen:

Emrah Erkul (KSV)

Wir haben in diesem Spiel deutlich den Klassenunterschied gesehen. Erst nach dem 0:4 haben wir dem FC Union bis zum Halbzeitpfiff mehr fordern können. In der 2. Halbzeit hatten wir auch  konditionell wenig gegenzusetzen. Wir sehen dieses Spiel als Test – und  Bonusspiel für die Kreisliga A – Saison an. Was mir bleibt ist, mich für ein faires Spiel zu bedanken und dem FC Union für die Saison alles Gute zu wünschen.

 

Frank Dahlenberg (U60):

Wir haben hier als favorisierter Landesligist ein souveränes Pflichtspiel abgeliefert. Mit vielen gelungenen Kombinationen und sehenswerten Toren hat sich das Team verdient gegen den KSV MED durchgesetzt. 

 

In Runde zwei empfangen die Unioner am 22.08., Anstoß 18:15,  mit dem TuS Komet Arsten einen starken Ligakonkurrenten.

Erst mal freuen sich die Unioner  auf die Trainingswoche und den Punktspielstart am Sonntag gegen den Aufsteiger FC Huchting, der im Pokal gegen den Bremen Ligisten BTS Neustadt knapp mit 2:3 den Kürzeren zog. 


Deutlicher Erfolg im letzten Testspiel – Team gewinnt gegen den TV Eiche Horn mit 6:2 (3:1)

Die Unioner beschließen die Testspielserie, bevor es in 14 Tagen im Pokal beim ambitionierten Kreisligisten KSV MED ernst wird, mit einem deutlichen 6:2 gegen den TV Eiche Horn. Dies war der 5. Sieg im 7. Testspiel und zeigt, dass sich das mit Spielern wie  M. Kumi, S. Rother, B. Yücel und J. Ibelherr punktuell verstärkte Team, für den Saisonauftakt 2018/19 auf einem guten Weg befindet, auch wenn vor allem an Lösungsmöglichkeiten im Offensivspiel noch zu feilen ist.  

 CoachOK, 29.07.18

Nach dem kurzen meteorologischen Zwischentief am Vortag,  zeigte sich die Sonne den Akteuren und knapp 20 Zuschauern  erneut von ihrer besten Seite. Den Unionern merkte man von Anfang an, dass sie die unter der Woche beim VfL Stenum erlittene 0:5 – Testspielniederlage  auf dem eigenen Grün vergessen machen wollten und das sollte ihnen gelingen.

Sie begannen mit sicherem Positionsspiel und bedrohten schon in den ersten 10 Minuten mehrmals  das gegnerische Tor. So in Minute 9, als der Ball lehrbuchmäßig über S. Rother, A. Gallinger, A. Jaiteh und C. Ildas zum einschussbereiten B. Yücel gelang, der jedoch knapp im Abseits stand.

Kurz darauf führten überraschenderweise die Gäste mit 0:1 (11.), als sie mit einem weiten Flugball den sehr  weit vor seinem Gehäuse stehenden M. Yagmur düpierten.

Das gab dem TVE – Spiel Rückenwind und die Unioner taten sich kurze Zeit schwer, wieder Ruhe und Ordnung in ihr Spiel zu bringen. Doch angeschoben durch ihre tatkräftigen Innenverteidiger und zentralen defensiven Mittelfeldspieler nahmen sie das Spielgeschehen wieder  peu a´peu in die Hand und drehten das Spiel bis zur Halbzeit auf 3:1.

 

Spielverlauf:

Spielstand

Minute

Torschütze

Assistent

0:1

11.

T. Evers

1:1

29.

A. Jaiteh

S. Rother

2:1

31.

B. Yücel

T. Wührmann

3:1

43.

A. Jaiteh

T. Wührmann

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten die Gäste erneut eine stärkere Phase, in der sie gut gegen den Ball agierten und versuchten nach vorne, den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. Doch die Unioner blieben aufmerksam, ließen in ihrem Drittel kaum was zu und spielten zielorientiert, wenn auch oft ein wenig überhastet, nach vorne.

Sie  waren in dieser Phase einfach effektiver  und  bauten ihre  Führung innerhalb von sieben Minuten auf 6:1 aus. Als sie  in der letzten Viertelstunde einen Gang zurück schalteten, kamen die Gäste noch mal auf und setzten mit dem 6:2 den Schlusspunkt, in einer überaus fairen und  für das Schiedsrichtergespann F. Wührmann/M. Eggers/N. Lengel leicht zu leitenden Begegnung.

 

Spielverlauf:

Spielstand

Minute

Torschütze

Assistent

4:1

71.

B. Yücel

S. Yücel

5:1

75.

F. Camp. da Silva

B. Yücel

6:1

76.

B. Yücel

S. Yücel

6:2

85.

N. Sabana

 

Die Unioner freuen sich nun auf ihre vorletzte Trainingswoche  mit vier Trainingseinheiten (Montag, Dienstag, Donnerstag, Sonntag). vor dem Pflichtspielstart an der Volkmannstraße


Ernüchterung am Jürgensdeich - Team beim VfL Stenum mit 5:0 (2:0) unter die Räder gekommen

Und erneut kamen die Unioner in den Genuss, auf einem topp gepflegten Grün, diesmal in  in idyllischer Umgebung, Fußball zu spielen – nämlich in Ganderkesee im Stadion am Kirchweg beim VfL Stenum, wo man nach dem erfolgreichen Saisonstart in der eigenen Sportwoche, doch überaus deutlich auf den  Boden der Tatsachen zurück geholt wurde. Mit einer klaren 5:0 (2:0) – Niederlage kehrte das Dahlenberg – Team nach Bremen zurück.

CoachOK, 24.07.18

Schon in den ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber dieses Spiel und lagen durch zwei Treffer, beide über ihre starke rechte Seite vorbereitet, mit 2:0  (10., 33.) vorne. Die Unioner nahmen gegen einen sehr engagierten Gegner die Zweikämpfe viel zu wenig an, und wenn überhaupt, gewannen sie kaum welche. Nach vorne verzeichnete Angreifer Robin Kalbhenn lediglich einen Pfostenschuss (35.).

Zu Beginn der 2. Halbzeit sahen die 50 Zuschauer endlich druckvolle Unioner und wer weiß, wie es weitergegangen wäre, wenn Robin Kalbhenn eine Eins – gegen – Eins – Situation gegen den VfL - Torwart für sich entschieden hätte (47.). So bleiben die druckvollen 10 Minuten nach Wiederanpfiff lediglich ein Strohfeuer, vor allem als der VfL das 3:0 (54.) erzielte. Zu guter Letzt traf der VfL per direkten Freistoß  und, nach einfachem Ballverlust der Unioner,  zum 4:0 (81.) und 5:0 (82.). Nach dem Abpfiff des wenig geforderten Schiedsrichters N. Menke ließen die Rot – Schwarzen  erst mal, in  der Gewissheit, dass noch eine Menge Trainingsarbeit auf sie zukommt, die Köpfe hängen, während der VfL sich über sein  Spiel und das Ergebnis freuen konnte.

Für die Unioner legte sich erst so langsam der Frust, mit dem anschließenden Verzehr einer von Grillmeister Frank zubereiteten Rostbratwurst und einem zugehörigen  Malz- oder Becks - Bier, bevor man sich auf den Heimweg machte.  

 

Trainerstimmen:

Thomas Baake (VfL)

Wir sind zufrieden mit Spielweise und Ergebnis, wobei wir mit einem A-Junior und drei  H2 – Spielern angetreten sind. Die Jungs hatten eine gute Einstellung und waren oft Zweikampfsieger. Dies war ein guter Test gegen einen guten Gegner aus Bremen für unser Pokalspiel am Sonntag, der vom Ergebnis her um eins – zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.

 

Frank Dahlenberg (U60):

Heute bin ich unabhängig vom Ergebnis enttäuscht, dass von unserem umfangreichen Kader nur 11 Feldspieler vor Ort sein konnten. Gerade für diese Spieler war es noch mal, mit dem 4. Tag in Folge, eine sehr hohe Belastung. Das deutliche Ergebnis  für den VfL Stenum  geht unter diesen Umständen in Ordnung.


Kantersieg im Testspiel - Team gewinnt beim TB Delmenhorst mit 9:1 (4:1)

Schon 16 Stunden nach dem kräftezehrenden Finale um den Dodenhof – Cup gegen den Bremenligisten BSC Hastedt waren die Unioner in Delmenhorst beim TB erneut gefordert. Doch da die Rot – Schwarzen auch diese Saison über einen breiten Kader verfügen werden, reisten sie mit 18 Feldspielern und 2 Torleuten gut gelaunt in die Delmestadt. Dort konnten  sie sich über ein Spiel auf dem topp – gepflegten Hauptplatz freuen, auch wenn der TB , vor allem wohl aufgrund privater Verpflichtungen einiger seiner Spieler, nicht so recht mithalten konnte.

                                                                                                                CoachOK, 22.07.18 

 

Man einigte sich auf eine Spielzeit von 3´x 30 Minuten, womit beiden Trainern eine  bessere Möglichkeit der Spiel- und Belastungssteuerung gegeben war.

Nach dem ersten Drittel lagen die Rot – Schwarzen mit 1:3, nach dem zweiten mit 1:5 und am Ende, wobei das letzte Drittel vereinbarungsgemäß verkürzt wurde, hochverdient mit 1:9 vorne.

 

Spielverlauf:

Spielstand

Minute

Torschütze

Assistent

0:1

9.

F. Camp. da Silva

R. Liesigk

0:2

16.

A. Gallinger

N. Eichhorn

1:2

22.

Verlorener Zweikampf Innenverteidiger

1:3

25.

S. Rother

N. Eichhorn

1:4

41.

A.  Jaiteh

K. Fehrcke

1:5

53.

R. Kalbhenn

N. Bertram

1:6

61.

B.  Yücel

A.   Jaiteh

1:7

68.

S. Yücel (11m)

A. Jaiteh

1:8

70.

B.Yücel

R. Kalbhenn

1:9

73.

R. Kalbhenn

F. Marquard

 

Die Unioner gehen so  guter Dinge in die nächste Woche, um sich auch auf die in knapp drei Wochen stattfindende 1. Pokalrunde vorzubereiten. Auf dem Programm stehen 2 Trainingseinheiten am Montag und Donnerstag sowie 2 Testspiele (VfL Stenum, TV Eiche Horn) am Dienstag und am Sonntag.