06.11.18

Zweite schlägt sich selbst – 3:5 (1:3) gegen SG Marßel

Unsere U23 verliert am Sonntag zu Hause überraschend gegen die SG Marßel mit 3:5. Ein Blackout des Teams zum Ende der ersten Hälfte entscheidet das Spiel zugunsten der Gäste.

 

Zunächst zeigte unser Team gegen eine sehr junge Gästemannschaft aus Marßel eine souveräne erste halbe Stunde. Die Spielkontrolle lag bei den Hausherren, die auch schnell mit 1:0 in Führung gehen konnten. Im dritten Versuch vollstreckte Felix Wicke nach einem Steilpass von Luis Sanches Peres zum 1:0 (15.). Innerhalb von drei Minuten erspielten sich die Unioner dreimal eine identische Möglichkeit, die allerdings zwei Mal vom glänzenden Gästekeeper pariert werden konnte. Nach gut 30 Minuten glitt das Spiel unseren Jungs dann aber aus der Hand. Marßel wurde stärker und erspielte sich erste Torchancen. Nach einem verletzungsbedingten Doppelwechsel kurz vor der Pause war die Konfusion bei Union groß. In nur vier Minuten trafen die Gäste drei Mal (41., 44., 45.) und gingen völlig überraschend mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

In der Pause versuchte das Trainerteam durch Umstellungen mehr Stabilität ins Team zu bringen. Dies ging leider gründlich schief, so dass es nach einem Eckballtor in der 48. schon 1:4 stand. Erst jetzt berappelten sich die Gastgeber und schafften im direkten Gegenzug durch Lennart Safo das 2:4 zu erzielen (50.). Sulaimann Camara lieferte mit einem Lupfer über die Viererkette der Gäste die Vorlage. Union60 versuchte nun wütend den Anschluss herzustellen, kam aber zu selten gefährlich vor das Gästetor. Erst in der 80. Minute gelang Kolja Ehmke nach einer Hereingabe von Gastspieler Frederik Sauer der Anschluss zum 3:4. Die Hoffnung das Spiel zu drehen wurde aber sogleich wieder zu Nichte gemacht, als die SG Marßel einen weiteren Eckball zum 3:5 verwandeln konnte. Unser Team konnte nun nicht mehr antworten und verlor stattdessen noch Lamin Jallow, der ebenfalls verletzt ausgewechselt werden musste. Besonders bitter war neben den drei Verletzungen die mangelhafte Kommunikation auf dem Platz. Statt sich gegenseitig zu stärken und aufzubauen, wurde immer wieder geschimpft und die Fehler regelmäßig bei den Mitspielern gesucht. Statt ruhig die eigene Stärken auszuspielen, wurden die Bälle wieder hektisch und planlos nach vorne geschlagen. Am Ende steht eine unnötige Niederlage, die für das Trainerteam viele Baustellen offenlegt.

JF 6.11.


29.10.18

Gute Leistung, keine Punkte - 1:2-Auswärtsniederlage (0:1) gegen SV Hemelingen II

Bei sonnigem Wetter trat unsere „U23“ am Samstag beim Tabellenzweiten der Kreisliga B in Hemelingen an. In einem ansprechenden Spiel gelingt eine gute Leistung, die Punkte verbleiben allerdings bei den starken Gastgebern. Mit zu viel Hektik und Nachlässigkeiten im Spielaufbau macht es sich unser Team selbst unnötig schwer und lässt drei wichtige Auswärtspunkte liegen.

 

Nach zuletzt vielen Ausfällen konnte das Trainerteam dieses Mal wieder aus dem Vollen schöpfen. Besonders die Rückkehr von Stammtorwart Mathis Herrmann weckte Hoffnungen, wodurch Ahmet Tasdemir wieder auf die Spielmacherposition wechseln konnte. Unser Team startet das Spiel hoch motiviert, leistet sich aber von Beginn an auf dem Hemelinger Hauptplatz zu viele Fehler im Spielaufbau. Statt den Raum und die Zeit des großen Spielfeldes zu nutzen, werden viele Bälle immer wieder überhastet nach vorne gespielt und die Hemelinger zum Kontern eingeladen. Über weite Strecken der ersten Hälfte kann sich unser Team eine optische Überlegenheit erspielen, ohne jedoch zu gefährlichen Torabschlüssen zu kommen. Nach guten Kombinationen fehlt häufig im entscheidenden Moment das Quäntchen Glück, um in aussichtsreiche Positionen zu kommen. Stattdessen geht der Gastgeber nach einem weiteren Fehler im Unioner Spielaufbau in Führung. Nach einem überhasteten Torwartabwurf landet der Ball beim Gegner, der von der Seitenlinie aus 25 Metern ins leere Tor lupfen kann (41.).

Auch nach dem Wechsel bleibt unsere Zweite die spielbestimmende Mannschaft. Der SV Hemelingen zieht sich zunächst zurück und überlässt den Gästen das Spiel. Gerade als unser Team dem Ausgleich nach zwei Abschlüssen von Tasdemir (51.) und Wicke (61.) näher zu kommen scheint, legen die Hemelinger jedoch nach. Einen exzellenten Konter, der mit nur drei Stationen 70 Meter überbrückt, schließt der Hemelinger Mittelstürmer trocken zum 2:0 ab (62.). Es gelingt unserem Team zwar diesen Schock nach einigen Minuten zu verarbeiten und spielerisch wieder die Oberhand zu gewinnen. Der Anschlusstreffer lässt dann aber doch zu lange auf sich warten. Erst kurz vor Spielende gelingt es Hassan Rajabi, sich auf dem linken Flügel durchzusetzen und den Ball nahe der Grundlinie querzulegen. Felix Wicke gewinnt den Zweikampf gegen seinen Gegenspieler und drückt den Ball zum Anschlusstreffer über die Linie (87.). In der Folge wirft unser Team für die letzten Minuten alles nach vorne. Der SV Hemelingen kommt dadurch noch zu zwei Großchancen, die jedoch freistehend verschwendet werden.

Durch die Niederlage verabschiedet sich unsere Zweite erst einmal aus der Spitzengruppe der Kreisliga B und reiht sich im oberen Mittelfeld der Tabelle ein. Am kommenden Wochenende muss es nun gelingen, gegen eine wiedererstarkte SG Marßel zu Hause die Trendwende zu schaffen. JF 29.10.


22.10.18

Gerechte Punkteteilung am Jürgensdeich – 2:2-Unentschieden (2:1) gegen Habenhauser FV III

Nach zuletzt drei Siegen in Folge reicht es für unsere Zweite am Samstag gegen den Tabellendritten aus Habenhausen nur für ein Unentschieden. Eine Reihe terminbedingter Ausfälle führen zu acht Wechseln in der Startelf, die sich besonders im Offensivspiel unseres Teams bemerkbar machen. In einer offen geführten Partie wären drei Punkte möglich gewesen, am Ende können aber beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden sein.

Im Unterschied zu den vorangegangenen beiden Spielen musste unsere Zweite im Nachbarschaftsduell mit Habenhausen ihre Startelf fast komplett umstellen. Erfreulich ist das Comeback von Spielertrainer Serkan Erdogan, der sich mit einer starken Leistung nach monatelanger Verletzungspause zurückmeldet. Auch Lamin Jallow spielt erstmals nach seiner Babypause wieder 90 Minuten durch und weckt die Hoffnung, dauerhaft eine gute Rolle auf der Spielmacherposition ausfüllen zu können. Sorgen bereitet hingegen weiterhin die Torwartfrage. Routinier Nico Sölter ist noch nicht spielberechtigt und Stammtorwart Mathis Herrmann fällt aufgrund einer Reihe von Weiterbildungsterminen in diesem Monat aus. So kommt gegen Habenhausen mit Ahmet Tasdemir schon der fünfte Torwart im achten Spiel zu Einsatz.

Trotz der vielen Wechsel gelingt es den Hausherren aber den Schwung der letzten Siege mit ins Spiel zu nehmen und früh in Führung zu gehen. Nach sechs Minuten setzt sich Felix Wicke auf dem Flügel durch und legt den Ball flach in den Strafraum zu Tevger Hussein. Hussein behält die Übersicht und verwandelt die Hereingabe unbedrängt zum 1:0. In der Folge entwickelt sich ein offenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Zunächst gelingt den Gästen der Ausgleich (11.), als ein Habenhauser Stürmer mit einem grenzwertigen Zweikampf gegen Torwart Tasdemir den Ball erobert und ins leere Tor einschieben kann. Aber unsere Mannschaft lässt sich von diesem Rückschlag nicht beirren. Ein Strafstoßtor von Wicke (18.), dem ein Foul an Serkan Erdogan vorausgegangen ist, stellt den alten Abstand wieder her. Mit diesem Resultat gehen die Teams auch in die Pause, nachdem beide Torhüter mit guten Reaktionen weitere Tore verhindern konnten.

 

Auch in der zweiten Hälfte bleibt es beim offenen Schlagabtausch, ohne das eine der beiden Mannschaften dauerhaft Dominanz entfalten kann. Bei Union60 macht sich im Laufe der Partie jedoch der Trainingsrückstand einiger Startelf-Spieler bemerkbar, so dass die Angriffe immer häufiger nicht konsequent zu Ende gespielt werden. Ab Mitte der zweiten Halbzeit fehlen dem Unioner Offensivspiel dann neben der Kraft auch die Ideen. Viele Angriffe werden von den Habenhausern geschickt durch taktische Fouls unterbrochen. Die darauf folgenden Freistöße verpuffen dann aber fast ausnahmslos an der kopfballstarken Abwehrreihe der Gäste. Hier wäre ein größerer Einfallsreichtum sicher hilfreich gewesen. Besser machten es die Gäste in der 66. Minute. Nach einer Freistoßflanke nutzt der HFV seine Kopfball-Überlegenheit auch in der Offensive und wuchtet den Ball zum 2:2-Ausgleich über die Linie. Unser Team kommt im Anschluss noch zu zwei guten Gelegenheiten durch Erdogan und Wicke, aber auch Habenhausen taucht immer wieder gefährlich vor Tasdemirs Tor auf. Am Ende hätten beide Mannschaften das Spiel auch noch für sich entscheiden können, so dass die Punkteteilung wohl das gerechteste Ergebnis darstellt. In der engen Spitzengruppe der Kreisliga B fällt unser Team durch den Punktverlust nun auf den 7. Platz zurück und ist am kommenden Samstag beim Tabellenzweiten SV Hemelingen II wieder besonders gefordert. JF 22.10.18


16.10.18

Wichtiger Auswärtssieg – Zweite gewinnt 3:1 (2:1) beim SC Weyhe II

Nach zwei Siegen in Folge trat unsere Zweite am Sonntag bei sonnigem Wetter in Weyhe an. 30 starke Minuten reichen dem Team, um drei wichtige Punkte mit an den Jürgensdeich zu nehmen. Eine gute Teamleistung und drei Tore von Felix Wicke sichern den Auswärtserfolg.

Nach dem 4:0-Heimsieg gegen den Neurönnebecker TV ging es für unsere „U23“ am 8. Spieltag zum Tabellennachbarn aus Weyhe, der die Saison ebenfalls mit einem sehr jungen Team bestreitet. Zuletzt präsentierten sich die Weyher beim 6:0-Auswärtserfolg gegen Buntentor II in sehr guter Verfassung. Unser Team war dementsprechend vorgewarnt und begann die Partei äußerst konzentriert und druckvoll. Nach nur vier Minuten gelang Außenstürmer Torven Schröder nach einem schönen Diagonalpass von Özcan Duzcu der erste Abschluss des Spiels, den der Weyher Torwart gerade noch zur Ecke lenken konnte. Nur eine Minute später war es dann aber schon soweit. Daniel Eggers fasst sich ein Herz, dribbelt in den Weyher Strafraum und legt mit guter Übersicht für Felix Wicke auf, der keine Mühe hat, zum 1:0 (5.) einzuschieben. In der Folge entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Auf einen Pfostentreffer der Weyher antworten unsere Jungs mit dem 2:0 (10.). Nachdem die Weyher Abwehr einen hohen Ball nicht unter Kontrolle bringen kann, schnappt sich Felix Wicke den Ball und spurtet los in Richtung Tor. Bei seinem Schuss aus 14 Metern lässt er dem Torwart keine Abwehrmöglichkeit. Nach dieser starken Anfangsphase reißt bei unserem Team dann jedoch der Faden und der SC Weyhe kann die Kontrolle über das Spiel übernehmen. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer (15.) kommen die Gastgeber reihenweise zu Chancen, da die Unioner Defensive zu viele Räume bietet und kaum noch Zweikämpfe gewinnen kann. Durch eigene Fehler im Spielaufbau werden die Hausherren immer wieder zum Abschluss eingeladen. In dieser Phase ist es die starke Leistung von Union60-Torwart Stephan Wiese, die den knappen Vorsprung für unsere Mannschaft in die Halbzeit rettet.

Nach dem Wechsel bleibt der SC Weyhe druckvoll, ohne jedoch die Gefahr der ersten Hälfte erzeugen zu können. War die Führung zur Pause noch etwas glücklich, gelingt es den Unionern in der zweiten Hälfte immer besser, den Vorsprung zu verteidigen. Eine gute Ordnung und eine verbesserte Zweikampfführung verhindern weitere Weyher Torchancen. Besonders die Einwechslung von Hassan Rajabi belebt dann auch wieder das Offensivspiel unserer Mannschaft. Ab der 70. Minute wendet sich das Blatt und es sind die Gäste aus der östlichen Vorstadt, die nun immer wieder gefährlich vors Tor kommen. In der 82. Minute streicht ein Volleyschuss von Wicke aus spitzem Winkel haarscharf am Lattenkreuz vorbei. Die Unioner arbeiten sich nun Stück für Stück ans 3:1 heran. In der 87. trifft Wicke die Latte, nachdem er ein weiteres Mal der Weyher Abwehr den Ball abluchsen konnte. Zwei Minuten später setzt sich Felix Hinrich auf dem linken Flügel durch und legt den Ball von der Grundlinie zurück auf Basti Aust. Dem Weyer Torwart gelingt es noch den Schuss zu parieren, aber der Ball landet wieder bei Aust, der in diesem Moment von einem Weyher Verteidiger umgerannt wird. Den fälligen Strafstoß verwandelt Wicke sicher zum 3:1 (88.).

Am Ende steht ein nicht unverdienter Auswärtserfolg für unser Team. Eine gute Anfangsviertelstunde und ein starkes Finish überdecken die schwächere Zwischenphase des Spiels. Es bleibt das Fazit, dass unsere Zweite auch Spiele gewinnen kann, die sie nicht 90 Minuten dominiert. Am kommenden Samstag hoffen wir nun gegen den Tabellendritten aus Habenhausen auf die Fortsetzung der kleinen Siegesserie. JF, 16.10.18

 

Aufstellung:

Stephan Wiese - Özcan Duzcu, Kolja Ehmke, Lennart Safo, Özgür Duzcu – Daniel Eggers, Luis Saches Peres - Felix Hinrichs, Lamin Jallow, Torven Schröder – Felix Wicke

Bank (Einwechslung):

Ahmet Tasdemir (46.), Jannis Glinder (58.), Hassan Rajabi (58.), Bastian Aust (70.), Mohammad Hasan (79.), Adama Diallo

Tore:

0:1 Wicke (5.), 0:2 Wicke (10.), 1:2 Budelmann (15.), 1:3 Wicke (88. Strafstoß)


09.10.18

Souveräner 4:0-Heimerfolg (3:0) gegen Neurönnebecker TV

Langsam beginnen die Rädchen bei unserer Zweiten in einander zu greifen. Mit einer starken Leistung bestätigt das Team auch kämpferisch die gute Form des letzten Spieltags. Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner aus Neurönnebeck gelingt ein ungefährdeter 4:0-Heimsieg.

 

Nach einigem organisatorischen Hin-und-Her konnte die Partie am Samstagvormittag stattfinden. Aufgrund von Terminschwierigkeiten traten die Gäste aus Bremen-Nord allerdings nicht in ihrer stärksten Besetzung an. Dies machte sich unser Team zu Nutzen und ließ mit einer sehr konzentrierten Leistung nichts anbrennen. Schon nach 12 Minuten stellte Lennart Safo die Weichen auf Sieg. Der aufgerückte Innenverteidiger verlängerte eine Flanke von Özcan Duzcu aus dem linken Halbfeld per Kopf zum 1:0 ins lange Eck. Eine viertel Stunde später erhöhte Torjäger Felix Wicke nach Steilpass von Torven Schröder auf 2:0 (26.). Neurönnebeck versuchte nun über den Kampf ins Spiel zu finden, konnte sich aber nicht befreien. Die Hausherren hatten spielerisch und kämpferisch einen guten Tag erwischt und konnten noch vor der Pause auf 3:0 (44.) erhöhen. Den insgesamt schönsten Spielzug des Spiels schloss Außenverteidiger Özcan Duzcu nach Doppelpass mit Hassan Rajabi mit einem sehenswerten Schuss in den rechten Torwinkel ab.

Nach der Pause plätscherte das Spiel zeitweise etwas vor sich hin. Neurönnebeck hatte sich stabilisiert und drängte auf den Anschluss. Es gelang den Gästen aber kaum gefährlich zum Abschluss zu kommen. Ein Freistoß von der Strafraumgrenze (71.) und ein freier Abschluss aus 16 Metern (75.) sorgten in der stärksten Neurönnebecker Phase für die einzige Aufregung vor dem Unioner Tor. Insgesamt gelang es unserem Team aber das Spiel zu kontrollieren. Die besseren Chancen lagen auf Seiten der Hausherren. Etwa zehn Minuten vor Schluss war es dann Torven Schröder, der mit einem kraftvollen Schuss aus 16 Metern Neurönnebecks Keeper keine Chance ließ und den 4:0 Endstand herstellte (81.). Schlussendlich ein verdienter Sieg, der im Rückspiel aber sicher härter zu erkämpfen sein wird. Nun gilt es, den Schwung aus zwei Siegen mit zum Auswärtsspiel nach Weyhe zu nehmen und eine kleine Serie zu starten. JF 09.10.18

Treffer zum 3:0

Treffer zum 4:0


25.09.18

Erleichterung bei der Zweiten – Erster Auswärtssieg der Saison bei SG Mahndorf-Arbergen 3:2 (2:1)

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge hatte unsere Zweite beim Gastspiel in Mahndorf-Arbergen einiges wieder gut zu machen. Durch eine diesmal auch kämpferisch überzeigende Leistung gelang dies dem Team über weite Strecken, auch wenn am Ende der 3:2-Vorsprung mit etwas Glück über die Zeit gerettet werden musste.
Zu Beginn des Spiels überraschten die Mahndorfer Gastgeber mit einem hohen Pressing und setzten unser Team gehörig unter Druck. Unsere Jungs versuchten zunächst spielerisch dagegen zu halten und kombinierte aus der eigenen Hälfte heraus, ohne jedoch größere Gefahr entfalten zu können. Nach einer Unkonzentriertheit im Spielaufbau, trug die Taktik der Gastgeber erste Früchte. Ein Fehlpass vor der eigenen Abwehr wurde von den Mahndorfer Angreifern abgefangen und sofort durch einen Fernschuss abgeschlossen. Stammtorwart Mathis Herrmann konnte nur noch zusehen, wie der Ball hinter ihm im langen Eck zum 1:0 einschlug (11min.). Unser Team ließ sich durch diesen Rückschlag aber nicht verunsichern und fand nun immer besser ins Spiel. Die SG Mahndorf-Arbergen zog sich in der Folge etwas mehr zurück und überließ Union60 das Spiel. Immer wieder gelang es dem Team Angreifer Felix Wicke in Szene zu setzen, der allerdings zunächst noch am äußerst starken Heimtorwart scheiterte (15./22.). In der 27. Minute war es dann aber soweit, Außenverteidiger Jannis Glinder gelingt der „tödliche Pass“ auf Linksaußen Felix Hinrichs, der dem Torwart mit einem strammen Schuss aus 15 Metern keine Chance ließ. Im Anschluss versuchten die Gastgeber wieder etwas mehr nach vorne und ließen unserem Team dadurch Räume für Konter. Nachdem Wicke in der 43. Minute die Führung zunächst liegen ließ, machte er es nur zwei Minuten später besser und schob nach einem Steilpass von Hinrichs zur verdienten 2:1-Pausenführung ein.
Zur zweiten Halbzeit erwartete Union60 einen Sturmlauf der Gastgeber. Dieser bleib allerdings aus, so dass fast die komplette zweite Halbzeit von unserem Team dominiert werden konnte. Immer wieder tauchten die Unioner im Strafraum oder gleich völlig frei vor dem Keeper der Mahndorfer auf. Die Chancenverwertung war an diesem Tag jedoch unterirdisch, so dass lediglich Ahmet Tasdemir an seinem Torekonto arbeite konnte. Nur vier Minuten nach seiner Einwechslung verwertete er eine Flanke von Gastspieler Kai Fehrcke mit einem sehenswerten Flugkopfball zum 3:1 (63.). An einem guten Tag hätten die Chancen wohl wieder für ein zweistelliges Ergebnis gereicht, aber so wurde es – auch weil den Unionern zwei (vermeintliche) Abseitstore aberkannt wurden – am Ende noch einmal spannend. Das Wetter wurde immer ungemütlicher und der Platz immer schwerer zu bespielen. Nach einem fragwürdigen Zweikampf an der Mittellinie und dem darauf folgenden Konter gelang es den Mahndorfern noch einmal heranzukommen und auf 2:3 zu verkürzen (85.). In der Schlussminute wäre den Gastgebern dann fast noch der Ausgleich gelungen, aber Ahmet Tasdemir stand auf der Torlinie goldrichtig (90.) und rettete unserer Mannschaft den verdienten ersten Auswärtserfolg. JF 25.09.18


20.09.18

Enttäuschung am Osterdeich –  Zweite unterliegt Tabellenführer Eiche Horn II mit 2:4 (1:0)

Unsere zweite Mannschaft kann ihren eigenen Ansprüchen weiter nicht gerecht werden. Gegen den bisher souveränen Tabellenführer TV Eiche Horn II (bisher 5 Siege in 5 Spielen) zieht die Zweite aufgrund einer unterirdischen zweiten Halbzeit den Kürzeren.

Zu Spielbeginn präsentierten sich beide Teams sehr nervös, so dass kaum Spielfluss aufkommen wollte. Torchancen entstanden, bis auf einen Schuss von Felix Wicke aus spitzem Winkel (7.), nur durch Standardsituationen. Vor allem die weiten Einwürfe am Rande des Erlaubten durch die Horner Gäste stellte Unions Defensive immer wieder vor einige Herausforderungen. Auf der anderen Seite waren es vor allem die gefährlichen Eckbälle von Luis Sanches Peres, die Eiche Horn zu schaffen machten. In der 20. Spielminute gelang es dann Neuzugang Ahmet Tasdemir nach einer dieser Ecken, das 1:0 für Union60 zu erzielen. Gedankenschnell setzte er sich im Gewühl durch und konnte den Ball zur 1:0-Führung ins Tor spitzeln. Nach dem Treffer gelang es den Unionern bis zur Halbzeit das Spiel zu dominieren und noch einige hochkarätige Chancen herauszuspielen. Leider scheiterte Wicke zwei Mal freistehend am Gästekeeper (25./27.) und Felix Hinrichs traf nach einer weiteren Ecke per Kopf nur die Latte (35.).

Nach der Pause schalteten die Gastgeber dann drei Gänge in den Leerlauf zurück. Anstatt mit der 1:0-Führung im Rücken das Spiel aus der eigenen Defensive heraus zu gestalten, liefen die Jungs von Union60 nur noch hinterher. Nach vorne wurde kaum ein Angriff sauber zu Ende gespielt und hinten ließ man Eiche nach Belieben gewähren. Folgerichtig gelang den Gästen in der 57. Minute der Ausgleich. Für kurze Zeit sorgte das bei den Gastgebern für neue Luft, so dass Wicke (64.) nach Vorarbeit durch Außenverteidiger Özcan Duzcu die Führung wieder herstellen konnte. Unverständlicher Weise fiel die Spannung nun sofort wieder ab, so dass Eiche Horn im Rest der Partie fast jeden Zweikampf gewinnen konnte. Der erneute Ausgleich war somit nur eine Frage der Zeit (72.) und auch die Gästeführung kurz vor Schluss (85.) überraschte kaum einen der Anwesenden. Das 2:4 in der letzten Minute war dann nur noch das I-Tüpfelchen auf einer katastrophalen zweiten Halbzeit, die unserem jungen Team so nicht nochmal passieren darf.

 

Nach der zum Sechs-Punkte-Spiel ausgerufenen Partie herrscht bei der Zweiten nun tiefe Enttäuschung. Statt dem erhofften Anschluss an die Spitze, muss das Team jetzt aufpassen nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Besonders das Zweikampfverhalten und die körperliche Verfassung bleiben die großen Defizite, denen das Trainergespann Herr schnell werden muss. JF 19.09.


09.09.18

Auswärtsfluch weiter aktiv -  Zweite unterliegt 1:3 (0:1) beim VfL 07 II

Es bleibt dabei – für unsere Zweite ist auswärts kein Blumentopf zu gewinnen. Beim 1:3 (0:1) gegen die 2.Herren von VfL 07 setzt sich die gewohnte Schwäche gegen kämpferisch starke, sehr defensive stehende Gegner fort.

Zu Beginn des Spiels startete unser Team sehr druckvoll und schnürte den Gastgeber zeitweise komplett in der eigenen Hälfte ein. Mit der Zeit gelang es dem extrem defensiv eingestellten Team vom VfL aber immer wieder sich zu befreien und gefährliche Konter zu setzen. Es scheint, Heimcoach Michael Blume hat bei der WM gut aufgepasst und seine Mannschaft kompakt auf die Defensive eingeschworen. Union60 scheiterte hingegen mit dem Versuch das Spiel durch Ballbesitzfußball zu dominieren, da vor allem im Torabschluss oft kläglich versagt wurde. Auch gute Spielzüge wurden teilweise mit echten Rückgaben zum starken VfL-Keeper abgeschlossen. So kam es, wie es kommen musste und VfL ging in der 27. Minute durch einen Konter in Führung. Ein schnell ausgeführter Einwurf, der geschickt weitergeleitet wurde reichte, um die gesamte Union-Abwehr zu überspielen. Beim Schuss aus gut 15 Metern vom Strafraumeck blieb Torwart Mathis Herrmann keine Abwehrmöglichkeit. In der Folge gelang es den Gastgebern sogar für 10 Minuten das Spiel zu kontrollieren, während unsere Jungs sich erst mal wieder fangen mussten. Ab der 35. Minute gelang das wieder und es konnten noch einige Chancen vor der Pause herausgespielt werden, die allerdings ungenutzt blieben.

Drei Wechsel zur Pause sorgten in der zweiten Halbzeit für frischen Wind, wohingegen beim VfL die Kräfte zu schwinden schienen. Folgerichtig gelang Felix Wicke nach einem Steilpass von Außenverteidiger Tevger Hussein in der 52. Minute der Ausgleich. Nun dachten unsere Jungs wohl, alles würde seinen gewohnten Gang nehmen. Doch statt des 2:1 für Union60 fiel plötzlich das 2:1 für die Hausherren (59.). Nachdem der VfL-Keeper mit einem glänzenden Reflex das 2:1 durch Wicke verhinderte, gelingt den Gastgebern im direkten Gegenzug durch einen schönen Schlenzer ins lange Eck die überraschende Führung. Unser Team antwortete mit zunehmend wütender werdenden Angriffen und kam auch noch zu einigen Gelegenheiten auszugleichen. Die Beste ließ Neuzugang Felix Hinrichs in der 70. Minute liegen, als er völlig freistehend über das Tor köpfte. Statt des Ausgleichs gelang es wiederum den VfLern durch einen Konter auf 3:1 zu erhöhen (76.). In der Folgezeit igelten sich die Gastgeber wieder in ihrer Hälfte ein und verteidigten souverän die Zwei-Tore-Führung.

Am Ende schlägt ein taktisch cleverer, kämpferisch starker Gastgeber unser junges Team nicht unverdient. Nun heißt es für unsere Jungs am nächsten Sonntag gegen Tabellenführer Eiche Horn II Wiedergutmachung zu betreiben, um den Anschluss nach oben nicht schon früh in der Saison zu verlieren. J:F.


05.09.18

2. Herren bestätigt Heimstärke – 13:1 (6:1) gegen TV Bremen-Walle 1875 II

Die Ausgangssituation war für beide Teams ähnlich. Nach überzeugenden Siegen am ersten Spieltag, setzte es am zweiten Spieltag die erste Niederlage. Der Spielverlauf gestaltete sich dann aber sehr eindeutig, so dass das Spiel bereits nach einer halben Stunde praktisch entschieden war.

Die Unioner starten druckvoll und sehr konzentriert. Nach der vermeidbaren Niederlage gegen Werder V im Spiel zuvor, wurde unter der Woche im Training hart gearbeitet. Die Anstrengungen zahlten sich nun gegen die Gäste vom TV Bremen-Walle voll aus. Mit überzeugenden Kombinationen und der nötigen Schnelligkeit in den Zweikämpfen ließen unsere Jungs den Gästen nicht den Hauch einer Chance. Den Torreigen eröffnete Torven Schröder (6.) mit einem Tor aus 40 Metern, als der Waller Torwart, von der Sonne geblendet, die gefährliche Bogenlampe ins Tor prallen ließ. Zwanzig Minuten später fasste sich Luis Sanches (25.) ein Herz und überwand den Waller Keeper wiederum mit einem sehenswerten Fernschuss aus 25 Metern. Noch vor der Pause konnte das Spiel durch ein weiteres Tor von Luis Sanches (36.) und Treffern von Felix Wicke (32./40.) sowie Lennart Safo (44.) entschieden werden. Nur für einen kurzen Moment konnte der TV Walle Mut schöpfen. Kurz vor der Pause setzte sich ein Außenstürmer der Gäste im Laufduell durch und scheiterte zunächst an Keeper Mathis Herrmann. Im Nachschuss konnte ein Waller Angreifer den Ball dann aber über Herrmann ins Tor lupfen und ging mit leichter Hoffnung auf eine bessere zweite Hälfte in die Pause. Diese Hoffnung machte Union60 aber schnell wieder zunichte, als Felix Wicke direkt nach dem Wechsel die Treffer zum 7:1 (46.) und 8:1 (46.) jeweils nach gelungenen Steilpässen aus dem zentralen Mittelfeld markierte. In der Folge waren die Fronten geklärt und die Waller Gäste ergaben sich mehr oder weniger ihrem Schicksal. Die weiteren Tore erzielten Tevger Hussein (55./75.), Felix Wicke (59./79.) und Daniel Eggers (88.).

Es bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs die gute Form konservieren und im nächsten Spiel bei der zweiten Vertretung von VfL 07 die ersten Auswärtspunkte entführen können. Im Training wird alles dafür getan werden, die Grundlage dafür zu legen. Es bleibt das Ziel, die Leistungsfähigkeit auch auf fremden Platz abrufen zu können. JF, 05.09.


26.08.18

Enttäuschung im Derby – 2:3 (0:1) Auswärtsniederlage gegen SV Werder V

Unsere Zweite konnte ihre grandiose Auftaktleistung am zweiten Spieltag nicht bestätigen. Mit einer absoluten Rumpftruppe angetreten, reichte es beim Nachbarn SV Werder V nicht für einen Punkt.

An diesem Tag ging wohl alles schief, was schiefgehen konnte. Viele Absagen von eigenen Spielern, aufgrund von Platzknappheit beim SV Werder nur 15 Minuten Zeit zum Aufwärmen und ein Bundesligaverein, der seinen Mannschaften offenbar nicht genügend Ersatzbälle zur Verfügung stellen kann. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte erarbeitet sich unser junges Team ein leichtes Chancenplus, musste aber gegen einen hoch motivierten Gastgeber kurz vor der Halbzeit das 0:1 hinnehmen. Durch einen Sonntagsschuss, den Torwart Til Raffel nur noch in den Winkel lenken konnte, lagen die Gastgeber zur Pause mit 1:0 (42.) in Front. Nach der Pause wurde die spielerische Überlegenheit unseres Teams noch einmal deutlich, doch im Abschluss fehlte das nötige Quäntchen Glück. Statt den Ausgleich zu erzielen, konnte Werder einen Konter setzen und lag auf einmal überraschend mit 2:0 (50.) vorne. Erst in diesem Moment besannen sich unsere Jungs und spielten ihre Angriffe konsequent zu Ende. Torjäger Felix Wicke verkürzte nach Vorlage von Lennard Safo auf 2:1 (54.). Leider schwanden in der Folge die Kräfte bei den Unionern, so dass Werder einen weiteren Konter zum 3:1 (66.) verwerten konnte. In einer hitzigen Schlussphase warf unsere Zweite dann alles nach vorne doch leider reichte es nur noch für das 2:3 (84.), wiederum durch Wicke (Vorlage Tevger Hussein). In der letzten Minute hatte Giovanni Cazzola den Ausgleich nach einer Ecke auf dem Kopf. Ein glänzend aufgelegter Keeper der Gastgeber rette seinem Team allerdings den Derbysieg. Es bleibt mal wieder das Fazit, dass unser junges Team vor allem körperlich noch zulegen muss. Gegen einen spielerisch limitierten Gegner reichte es aufgrund der körperliche Defizite nicht mal für einen Punkt. Das ist zu wenig! JF 26.08.18


22.08.18

Mannschaft  mit Kantersieg zum Saisonauftakt – 15:2 (8:1) gegen DJK Blumenthal II

Mit einem Kantersieg startet unsere Zweite in die Saison. Mit 15:2 (8:1) wurde der letztjährige Tabellennachbar aus Blumenthal (7.Platz) im Auftaktspiel besiegt.

Die Unioner starteten furios und führten bereits nach 25 Minuten mit 6:1. Während die Hausherren mit guten Kombinationen und konzentrierten Abschlüssen überzeugen konnten, liefen die Blumenthaler Jungs immer wieder „ins offene Messer“. Auch nach vielen Gegentoren agierte die komplett neu zusammengestellte Mannschaft der Gäste äußerst offensiv und konnte sich erst nach dem achten Gegentor kurzzeitig stabilisieren. Wahrlichen Torhunger bewies wieder einmal Stürmer Felix Wicke, der schon in der letzten Saison den zweiten Platz in der Torjägerliste erreichen konnte. Mit insgesamt neun Toren setzt sich Wicke auch in der neuen Saison direkt wieder an die Spitze der Liste. Zweitbester Schütze war Lucca Biermann mit vier Treffern, der nach einer kurzen Verletzungspause zu einem Gastspiel in der Zweiten kam und vollständig überzeugen konnte. Neben Wicke und Biermann markierte Torven Schröder, neu aus der eigenen Dritten hinzugekommen, zwei weitere Treffer. Unser junges Team – 20,8 Jahre im Durchschnitt am Sonntag – konnte als Mannschaft komplett überzeugen, muss nun aber die schwierige Aufgabe meistern, dieses Ergebnis in der kommenden Woche im Derby gegen den Nachbarn Werder Bremen V zu bestätigen. JF 22.08.18


17.04.2018

Deftige 4:1 (1:0) - Auswärtsniederlage in Habenhausen

 

Unsere Zweite musste am Sonntag eine deutliche Niederlage gegen die Dritte vom Habenhauser FV hinnehmen.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit reichte dem HFV eine disziplinierte zweite Hälfte um unserer jungen Mannschaft deutlich ihre Grenzen aufzuzeigen. Habenhausen glänzte dabei mit großer taktischer Reife, so dass es unserem Team kaum gelang, gefährliche Chancen herauszuspielen.

 

Aufgrund kurzfristiger Absagen musste unsere Zweite ohne etatmäßigen Torwart und mit nur zwei Auswechselspielern antreten. In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, wobei Habenhausen in der 33. Minute in Führung gehen konnte. Auf der linken Abwehrseite wurde die Verteidigung überlaufen und Habenhausen konnte aus gut 10 Metern zum Abschluss kommen. Den ersten Schuss konnte Torwart Mathis Herrmann noch parieren, woraufhin ein Habenhauser Stürmer allerdings freistehend zum 1:0 abstauben konnte. Im direkten Gegenzug hatte Felix Wicke den Ausgleich auf dem Fuß, setzte den Ball aber über das Tor. Nach der Pause verschliefen unsere Jungs den Wiederanpfiff. Während einer sehr unkonzentrierten Phase konnte der HFV auf 2:0 (49.) und 3:0 (54.) nachlegen. Nach dem 2:0 hatte wiederum Felix Wicke die Chance direkt zu antworten, verfehlte das Tor aber um wenige Zentimeter. Insgesamt gelang es unserem Team nicht, genügend Druck auf die eng gestaffelt stehenden Hausherren aufzubauen. Die meisten Angriffe versandeten, ohne Gefahr zu entwickeln. Lediglich gegen Ende des Spiels schien es nochmal spannend zu werden, als Felix Wicke im dritten Versuch zum 3:1-Anschluss treffen konnte (77.). Das kurze Aufbäumen unseres Teams wurde allerdings durch ein Konter-Tor zum 4:1-Endstand in der 88. Minute jäh beendet. Am Ende steht ein verdienter Sieg für die Hausherren, die mit den gewonnenen Punkten den fünften Tabellenplatz von unserer Zweiten übernehmen konnten. JF, 17.04.18

 


04.04.2018

4:2 (2:2) Auswärtssieg am Karfreitag

 

Unsere 2.Herren konnte zu früher Stunde am Karfreitag ihr Nachholspiel beim Nachbarn ATS Buntentor II mit 4:2 (2:2) gewinnen.

 

Nach zwei enttäuschenden Wochen wirkte die Unterstützung durch zwei Nachwuchsspieler aus der 2.A-Jugend offensichtlich belebend auf die Mannschaft, die einen verdienten Auswärtssieg einfahren konnte. Für das 1:0 aus Sicht unserer Mannschaft sorgte Luis Sanches Peres nach Vorarbeit von Patrick Diekmann schon in der 5. Spielminute. Nach einer schönen, flachen Hereingabe vom rechten Flügel musste Luis Sanches Peres völlig freistehend nur noch einschieben. Anstatt durch die frühe Führung Sicherheit zu erlangen, machten sich unsere Jungs den Vormittag mal wieder unnötig schwer. Nach einem weiten Diagonalpass waren sich Abwehr und Torwart uneinig, wer den Ball klären soll, was schließlich dazu führte, dass ein Buntentorer zuerst am Ball war und zum 1:1 Ausgleich (20.) einspitzeln konnte. Nach einem zweifelhaften Freistoß an der Strafraumgrenze konnte Buntentor zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung gehen (25.), ehe sich unser Jungs auf ihre spielerische Qualität besannen und zu kombinieren anfingen. Belohnt wurden sie mit dem 2:2 durch Linus Ehmke noch vor der Pause (42. nach Vorlage von Luis Sanches Peres). Nach der Pause kontrollierte unser Team das Spiel und konnte am Ende, trotz einiger Wackler in der Abwehr, das Spiel verdient für sich entscheiden. Wiederum Linus Ehmke erzielte nach einem „tödlichen Pass“ von Max Bergmann die 3:2-Führung in der 71. Minute. Den Schlusspunkt setzte Patrick Diekmann nach Vorlage von Sinan Yavuz in der 82. zum 4:2. Die Buntentorer, die in der Hinrunde noch als 3.Herren des Vereins in der Kreisliga C angetreten waren, hatten am Ende wenig entgegenzusetzen, so dass unsere Jungs die drei Punkte mit auf unsere Weserseite nehmen konnten. JF, 2.4.


25.03.2018

Enttäuschendes 3:3 (1:0) gegen den ATSV Sebaldsbrück

Unsere 2.Herren hat sich von der unglücklichen Niederlage letzte Woche in Neurönnebeck noch nicht erholt. Auch gegen die abstiegsbedrohte 2.Herren des ATSV Sebaldsbrück konnte nicht gewonnen werden.

 

Nach einem guten Auftakt mit vielen Chancen und einer knappen Halbzeitführung, bricht die junge Mannschaft zum Ende des Spiels ein und lässt zwei wichtige Punkte zu Hause liegen. Zu Spielbeginn schien alles klar zu sein. Die Gäste waren nur mit 13 Mann angereist und mussten sich einer Vielzahl an Angriffen durch die Hausherren erwehren. Leider blieben die Chancen für unser Team reihenweise ungenutzt, so dass zur Halbzeit nur eine knappe 1:0 Führung (Sinan Yavuz, 26.) zu Buche stand. Nach dem Wechsel konnte Union 60 noch auf 2:0 erhöhen (Sinan Yavuz, 57.), ehe die Nerven zu flattern begannen. Nach drei Wechseln verlor das junge Team den Faden und handelte sich den Anschlusstreffer zum 2:1 (68.) ein. Zunächst sah es so aus, als ob unsere Jungs eine gute Antwort geben konnten, nachdem Nasr El-Kassaba mit dem 3:1 (75.) den alten Abstand wieder herstellte. In der Folge entwickelte sich das Spiel aber sehr unruhig und musste immer wieder aufgrund von hitzigen Diskussionen unterbrochen werden. Diese Unterbrechungen halfen eher den Gästen, die im letzten Spielabschnitt durch beherzten Kampf noch einmal herankamen (3:2, 80.). Wie es immer so ist, wenn eine Mannschaft zu viele Chancen auslässt, wurde unser Team dann kurz vor Schluss mit dem 3:3 (88.) durch den Spielertrainer der Gäste bestraft. Am Ende steht ein enttäuschendes Unentschieden, mit dem der Kontakt zu den Aufstiegsplätzen endgültig verloren ist. J.F. 25.03.18


19.03.2018

Unglückliche Auswärtsniederlage beim Neurönnebecker TV – Team unterliegt mit 2:0 (0:0)

Schlackespiel in Neurönnebeck - neue Erfahrung für den einen oder anderen Unioner
Schlackespiel in Neurönnebeck - neue Erfahrung für den einen oder anderen Unioner

Unsere H2 musste am Sonntag ihre erste Niederlage im neuen Jahr hinnehmen. Das Gastspiel beim Neurönnebecker TV ging mit 0:2 verloren. Aufgrund des gefrorenen Bodens musste die Partie auf dem Schlackeplatz an der Turnerstraße stattfinden, der sich leider in einem sehr schlechten Zustand befand. Auf dem Boden war kein Kurzpassspiel möglich, da selbst Bälle über drei Meter wie ein Flummi zu hüpfen begannen. Die widrigen Bedingungen kamen den kämpferisch starken Gastgebern zugute, da unsere H2 unter diesen Bedingungen nicht in der Lage war, ihr spielerisches Potenzial abzurufen. Es entwickelte sich ein Glücksspiel, bei dem beide Mannschaften vor allem auf lange Bälle, Zufälle und Fehler des Gegners spekulierten. Nach zahlreichen Chancen für unser Team in der zweiten Hälfte, lag das glücklichere Ende auf Seiten der Nord-Bremer. Kurz nachdem Union 60 auf eine Taktik mit zwei Stürmern umstellte, kam Neurönnebeck durch einen Konter, dem ein sehr harter Zweikampf vorausgegangen war, zum glücklichen 1:0 (80.). Als die Unioner daraufhin alles nach vorne warfen, gelang den Gastgebern sogar noch das 2:0 (89.). Insgesamt fehlte unserem Team die Robustheit, der teilweise grenzwertigen Zweikampfführung des NTV etwas entgegenzusetzen. Durch die unerwartete Niederlage hat unsere H2 nun erst einmal den Anschluss an die Aufstiegsplätze verloren, bleibt aber weiter in der Verfolgergruppe auf dem 5.Platz. JF, 19.03.


12.03.2018

Team bleibt weiterhin erfolgreich - 15:3 (6:0) - Sieg gegen den FC Huchting II

Mit einem überraschend deutlichen 15:3-Erfolg hält unsere H2 den Anschluss an die Spitzengruppe in der Kreisliga B. In der richtungsweisenden Partie gegen den Tabellennachbarn aus Huchting ließen unsere Jungs nichts anbrennen und fertigten einen angeschlagenen Gegner mit einem Torfestival ab. Schon nach einer guten ¼  Stunde war das Spiel durch die frühen Tore von Felix Wicke (1:0, 10.) und Frederik Sauer (2:0, 14. und 3:0, 17.) praktisch entschieden. Den Unionern gelang es gegen eine überforderte Huchtinger Abwehr immer wieder mit Steilpässen Sturmspitze Felix Wicke in Szene zu setzen, so dass zur Halbzeit ein deutlicher 6:0 Vorsprung heraus gespielt werden konnte (4:0 Felix Wicke, 30.,  5:0 Felix Wicke, 33., 6:0 Felix Wicke, 43.).

 

Nach der Pause veränderte unser Team seine Taktik etwas und versuchte weniger über schnelle Steilpässe als über ein geschlossenes Vorrücken als Mannschaft zum Erfolg zu kommen. Auch dieses Vorhaben gelang ausgezeichnet, so dass sich unsere Jungs Mitte der zweiten Hälfte in einem wahren Torrausch steigerten (7:0 Patrick Diekmann, 51., 8:0 Frederik Sauer, 52., 9:1 Kolja Ehmke, 58., 10:1 Tevger Hussein, 62., 11:1 Sinan Yavur, 66., 12:1 Sinan Yavus, 69., 13:1 Sinan Yavuz, 72., 14:1 Sinan Yavuz, 74.). In den letzten 15 Minuten löste der FC Huchting dann komplett die Abwehr auf, was unsere Mannschaft sichtlich verwirrte. Statt die Situation auszunutzen liefen die Unioner reihenweise ins Abseits, so dass drei weitere Tore aberkannt werden mussten. Stattdessen zeigte der Gast aus Huchting Moral und kam durch zwei Distanzschüsse zumindest in der Offensive noch zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Den Schlusspunkt dieses tollen Erfolges setzte Patrick Diekmann kurz vor dem Abpfiff mit einem kraftvollen Schuss zum 15:3 (87.). JF, 12.03.18


25.02.2018

Gelungener Rückrundenauftakt -  Team besiegt die SG Arbergen - Mahndorf mit 3:1 (1:0)

Unsere H2 ist am Sonntag gegen die SG Arbergen-Mahndorf mit einem 3:1 (1:0) erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Nach einer sehr dominanten ersten Hälfte machte es unsere junge Mannschaft (Altersschnitt 21,3 Jahre ohne die Trainer) in der zweiten Hälfte aber unnötig spannend.

Zu Spielbeginn zeigten sich unsere Jungs deutlich überlegen und erspielte sich viele Chancen, die allerdings nicht konsequent genutzt wurden. Weil zu viele Gelegenheiten ausgelassen wurden, ging es nur mit einer knappen 1:0-Führung (Mathis Herrmann, 16. Min, nach Vorlage von Felix Wicke) in die Pause. In der zweiten Hälfte fanden die Gäste aus Arbergen-Mahndort dann über den Kampf immer besser zum Spiel und konnten in der 50. Minute überraschend ausgleichen. In der Folge kamen die Gäste gegen eine zeitweise leicht nervöse Heimmannschaft zu zwei sehr guten Gelegenheiten sogar in Führung zu gehen. Das Glück lag in diesem Fall bei unserer H2, die dann in der 74. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter wieder in Führung ging. Nach einem Foul an Max Bergmann zeigte sich Özcan Duzcu nervenstark und verwandelte sicher aus elf Metern. Am Ende konnte Union 60 in der letzten Minute noch auf 3:1 erhöhen (wiederum Mathis Herrmann, 91. Min, nach Vorlage von Felix Wicke), musste sich zwischenzeitlich aber noch einigen gefährlichen Angriffen des erstarkten Tabellenletzten erwehren. Sehr positiv sei die fehlerlose Leitung des Schiedsrichters Mehmet-Ali Kaynar erwähnt.

Insgesamt ein gelungener Auftakt für unsere H2, die aber vor allem an der Konzentration im Abschluss noch arbeiten muss. JF, 25.02.18


18.02.2018

Gelungene Generalprobe - 4:3 (3:0) - Erfolg gegen Buntentor III

 

Mit einem 4:3 (3:0) gegen den ATS Buntentor III gelingt unserer H2 die Generalprobe für den Rückrundenstart am nächsten Sonntag. Das Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus der Hinrunde – beim ATS haben in der Winterpause die zweite und dritte Herren vereinsintern die Ligen getauscht – fand in freundschaftlicher Atmosphäre statt und wurde weitestgehend fair gestaltet. Unsere H2 dominierte die erste Hälfte und ging durch die Tore von Felix Wicke (1:0, 10. Min. und 3:0, 39. Min.) und Pascal Vollmert (2:0, 23. Min.) mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit. Nach der Pause konnte unsere junge Mannschaft sogar auf 4:0 durch den Neuzugang Giovanni Cazzola (52. Min.) erhöhen, bevor sich der Leichtsinn breitmachte. Durch eigene Unaufmerksamkeit und Überheblichkeit wurde der Gegner stark gemacht, so dass für die Buntentorer am Ende sogar ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Schlussendlich stand ein 4:3 für die Gastgeber auf dem Spielberichtsbogen, die nun zum zweiten Mal hintereinander eine deutliche Führung (fast) noch aus der Hand gaben. Fazit: gelungene Generalprobe mit der Erkenntnis, dass an der Fitness wohl noch gearbeitet werden muss. JF, 18.02.18

 


28.01.2018

Gelungener Start in die Vorbereitung

Unsere H2 ist mit einem 3:1 Heimerfolg gegen die TuSG Ritterhude II erfolgreich in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet.

In einem sehr fairen Spiel konnte die H2 mit einigen guten Ansätzen überzeugen, ohne jedoch zu glänzen. Gerade im Torabschluss fehlte die notwendige Konzentration, so dass das einzige Tor in der zweiten Hälfte unfreiwillig auf das Konto der Gäste ging. Nach einer schönen Flanke von Max Bergmann leitete ein Ritterhuder Verteidiger den Ball ins eigene Tor weiter (72. Min.). Zuvor trafen in der ersten Hälfte Özgür Duzcu (1:0, 32. Min) und Tevger Hussein (2:0, 40. Min) für die Unioner, die in der Halbzeit fast komplett durchwechselten, so dass jeder Spieler auf seine Einsatzzeit kam. Insgesamt ein verdienter Erfolg gegen einen guten Gegner, bei dem im Spielverlauf aber immer stärker die Kräfte nachließen. J.F., 28.01.18


26.11.17

Team beeindruckt mit einer geschlossenen Leistung –  2:0 (0:0) – Erfolg beim SVGO II

Herzlichen Dank für die nagelneuen Trikots an den Spender  Builders Union, London
Herzlichen Dank für die nagelneuen Trikots an den Spender Builders Union, London

Die Zweitvertretung der Unioner schaffte beim Tabellenzehnten SVGO II ihren achten Erfolg. Dies verdankten sie  nicht zuletzt einer bemerkenswerten Teamleistung,  wobei einer den anderen unterstützte und zudem, mit Jonas Friedrich und Serkan Erdogan, beide Trainer ihre Fußballstiefel schnürten.

Nach einer ausgeglichenen 1. Hälfte sorgten Patrick Diekmann mit dem 1:0 (70.) und Goalgetter Felix Wicke (80.) mit dem   2:0 für den nicht unverdienten Auswärtssieg.

Während für SVGO II vor der Winterpause noch der Entscheid zum am 29.10.17 abgebrochenen Spiel beim FC Huchting warten,  freuen sich die Unioner auf das Verfolgerduell des am vorigen Sonntag wegen eines Unwetter abgebrochenen Spiels gegen den Tabellenfünften OT Bremen II. Der BFV hat dies Spiel am 10.12. um 12:00 neu angesetzt.

Coach OK, 26.11.17

 


19.11.17

Unwetter über der Pauliner Marsch - Spielabbruch

In der Halbzeitpause bahnt sich das Unwetter an (Bild: K. Nakip)
In der Halbzeitpause bahnt sich das Unwetter an (Bild: K. Nakip)

 

Beim Stand von 1:3 (1:2) für die bis dahin führenden Gäste unterbrach der umsichtige M. Aker in Minute 65 die Kreisliga - Partie zwischen U60 II und OT II. Grund war ein plötzliches Unwetter mit Donner, Blitz, Sturmböen und sintflutartigem Regen. Zu einem endgültigen Abbruch entschied sich der Schiedsrichter ca. eine Viertelstunde später und teilte dies den in der Kabine wartenden Teams bzw. deren Trainern mit. Der BFV wird nun über eine Neuansetzung entscheiden.

 

 


08.10.17

H2 Team lässt in Walle nichts anbrennen –  4:0 (3:0) – Erfolg beim TV Walle 1875 II

Von Anfang an dominierten die Unioner diese Partie und lagen nach einer guten halben Stunde mit 2:0  vorne.

Beim 1:0 (4.)  hatte Innenverteidiger K. Ehmke  mit einem langen Flachpass durch die Schnittschnelle der gegnerischen Viererkette seinen Angreifer Ö. Duzcu gekonnt in Szene gesetzt, der allein gegen den Torwart eiskalt verwandelte. Und beim 2:0 (32.) dribbelte M. Hermann, nach Pass von H. Rajabi,  von außen Richtung Strafraumgrenze und sein plötzlicher Distanzschuss landete im gegnerischen Tor. Den Schlusspunkt der 1. Hälfte zum 3:0 (40.) setzte Kapitän S. Erdogan mit einem Freistoßknaller aus ca. 25 m, der sich unhaltbar ins lange Eck des Waller Tores senkte.

 

In der 2. Hälfte schalteten die Unioner einen Gang zurück  und es gelang ihnen nicht mehr ganz so viele Torchancen, mit Ausnahme vom fleißigen M. Schüle (80.) und dem laufstarken Ö. Duzcu (83.), zu kreieren. Für ihr 4. Tor (75.)  hatten sie sich  bei einem gegnerischen Abwehrspieler zu bedanken, der zwar das Laufduell gegen den Abseits verdächtigen Ö. Duzcu gewann, dann jedoch den Ball im eigenen Tor unterbrachte. Ohne Ball leisteten die Unioner heute alle zusammen hervorragende Defensivarbeit und auch nach dem einen oder anderen Ballverlust, schafften sie es meistens, gleich wieder das Spielgerät zurück zu gewinnen bzw. den gegnerischen Angriff zu unterbinden. So war ihr Torwart F. Schmidt an diesem Tag nahezu arbeitslos und vor allem bei Rückpässen gefordert.

Während der TV Walle II am kommenden Sonntag beim Habenhauser FV III antritt freuen sich die Unioner auf  ihr Heimspiel am Sonntagmittag gegen den Tabellensechsten VfL 07 II.   

CoachOK, 08.10.17


02.09.17

Team wieder in der Erfolgsspur –  5:1 (2:1) – Erfolg gegen den Neurönnebecker TV

Von Anfang an dominierten die Unioner diese Partie und lagen nach 30 Minuten mit 2:0 (15., 30.) vorne. Das 1:0 erzielte Mittelstürmer F. Wicke, der von K. Ehmke mit einem mustergültigen Flugball in Schussposition gebracht wurde und das 2:0 A.P. Jalloh per Foulelfmeter, nachdem M. Bergmann, nach Ansicht des Schiedsrichter Z. Tang,  regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt wurde. Z. Tang zeigte kurz darauf, ebenfalls nicht so ganz nachvollziehbar, noch mal auf den Elfmeterpunkt, diesmal auf den der Unioner. Der NTV – Spieler verwandelte diesen zum 2:1 – Anschlusstreffer. In der 2. Hälfte wurde das Spiel der Unioner noch druckvoller und sie belohnten sich mit drei weiteren Treffern. Beim 3:1 (49.) war erneut A.P. Jalloh der Torschütze, der einen Ball handlungsschnell aus dem Gewühl im gegnerischen Tor unterbrachte. Das 4:1(86.) bereitete der eingewechselte M. Schüle per Eckstoß vor und K. Ehmke verwandelte per Kopf. Und abschließend knallte der eingewechselte F. Er den Ball nach Assist von T. Schröder aus 20 m zum 5:1 (90.) unter die Latte des NTV – Tores.Während der NTV am kommenden Sonntag spielfrei ist freuen sich die Unioner auf das Nachbarschaftsderby beim ATSV Sebaldsbrück.

CoachOK, 03.09.17


Zweitvertretung startet in der Kreisliga B mit Auswärtssieg – 3:2 (0:2)  – Erfolg bei der SG  Arbergen Mahndorf

 

Die Zweitvertretung der Unioner betrat nach  dem Abstieg in die Kreisliga B Neuland und traf am Mahndorfer Deich auf den Tabellenachten der Vorsaison, die SG Arbergen Mahndorf. Die SG wähnte sich nach einem Doppelschlag (26., 27.) in Halbzeit 1 und einer daraus resultierenden 0:2 – Halbzeitführung schon auf der Siegerstraße. Doch die H2 glaubte in der 2. Hälfte an sich und drehte das Spiel in der letzten Viertelstunde durch  Tore von F. Wicke (75.), S. Erdogan (88. 11m) und Ö. Duczu (90.) noch auf  ein umjubeltes 3:2. Jetzt freuen sich die Unioner auf ihr erstes Heimspiel am Sonntagmittag gegen die Zweitvertretung vom ATS Buntentor.

CoachOK, 15.08.17