Niederlage gegen JFV Bremerhaven - Team unterliegt den Seestädtern  mit 0:4 (0:1)

Die U15 des JFV Bremerhaven gewinnt bei Union 60 am Ende deutlich mit 4:0. Das Ergebnis klingt deutlicher als die Partie es hergegeben hat. Gerade zu Beginn der Partie überraschte Union mit einigen gefährlichen Angriffen. „Wir haben einige Zeit benötigt, um in das Spiel zu finden. Ab der 15. Minute haben aber auch wir besser in die Partie gefunden und einige Nadelstiche setzen können“, so Aldag. In der 21. Minute fiel dann der viel umjubelte Führungstreffer durch den aus der U14 für dieses Spiel beförderten Obiegly. Die Vorarbeit dazu leistete der agile Jark, nachdem er von Pape auf die Reise geschickt wurde. Bis zur Pause konnten beide Mannschaften noch je einen Lattentreffer verzeichnen. In der Pause zeigte das Trainerteam den U15-Jungs noch einige Verbesserungsmöglichkeiten auf. Diese müssen gefruchtet haben, da die Leistung in der zweiten Halbzeit noch einmal gesteigert werden konnte. „Wir wussten, dass ein 1:0 bis zum Ende gefährlich sein kann, daher haben wir darauf gedrängt, einen weiteren Treffer nachzulegen“, so Virkus. Dieser Treffer ließ nur sechs Minuten in Halbzeit zwei auf sich warten. Hoeder setzte am gegnerischen Sechzehner energisch nach und ließ einen Gegner aussteigen, ehe er auf Schumacher ablegte, der zum 2:0 einschieben konnte. Wiederum nur fünf Minuten später führte ein Konter sogar zum 3:0 durch Jark, der seine beste Saisonleistung leider mit einer roten Karte schmälerte. „Nach der roten Karte haben wir versucht das Ergebnis über die Zeit zu bringen und defensiv nichts mehr anbrennen zu lassen“, erläuterte Blank. Diese Taktik hat sich bewährt gemacht, da Allers in Unterzahl sogar noch das 4:0 erzielte, nachdem er geschickt im Rücken des Verteidigers davon schlich und überragend von Schlake in Aktion gebracht wurde. „Wir sind mit der mannschaftlich geschlossenen Leistung sehr zufrieden. Heute hat jeder für jeden gekämpft. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, so ein glücklicher Aldag.

 

Aufstellung:
Suvelo – Hartmann, Pape, Wagner, Obiegly – Jark, Schumacher, Hoeder, Olschewski – Grube, Sablotny

Einwechslungen:
Schlake, Allers, Stauß, Roskamm

 

Trainergespann zum Spiel:
„Wir haben zuletzt viel zu viele defensive Fehler in unserem Spiel gehabt. Heute hat die Mannschaft die richtige Reaktion gezeigt und defensiv wenig zugelassen. Besonders stolz sind wir dabei darauf, dass am Ende der Partie die Null stand. Mit diesem Ehrgeiz und Engagement müssen wir nun in jede Partie gehen. Der Wille und die Leidenschaft hat sich bereits in der Trainingswoche abgezeichnet, sodass wir sehen, was unsere Spieler leisten können, wenn sie mit ganzem Herzen bei der Sache sind.“

 


Kantersieg in Brinkum  -  Team besiegt den JFV Weyhe-Stuhr mit 7:2 (3:1)

U15: JFV Weyhe-Stuhr erlebt spielerischen Tiefpunkt

Gegen den FC Union 60 gehen die C-Junioren krachend mit 2:7 unter

Eine Woche vor dem Abstiegsendspiel gegen den punktlosen Tabellenletzten KSV Vatan Sport ist es dem JFV Weyhe-Stuhr in der Fußball-Verbandsliga Bremen der C-Junioren nicht gelungen, neues Selbstvertrauen zu tanken. Gegen die Elf des FC Union 60 blieb der Vorletzte des Klassements beim 2:7 (1:3) absolut chancenlos. JFV-Coach Matthias Fahlbusch wollte nach der derben Heimniederlage auch gar nichts schönreden: „Das war für mich der Tiefpunkt der Saison, auch in spielerischer Hinsicht. Ein Aufbäumen war nicht zu bemerken“, kommentierte Fahlbusch die völlig verunsicherte Vorstellung seines Teams. Dabei begann es eigentlich optimal für die Hausherren, die durch Patrick Zielinski bereits nach zehn Minuten in Führung gingen. Nur fünf Minuten später konnten die Gäste durch Julian Fabian ausgleichen. Dann wollte Cedric Fesser das Leder zurück köpfen und überwand den eigenen Torhüter René Pfeifer völlig unbedrängt zum 1:2 (19.). Simon Hoffmann nutzte schließlich einen weiteren JFV-Abwehrschnitzer zum Pausenstand (28.) von 1:3.Verletzungen beutelten die Gastgeber zudem. So brach sich Fesser den Finger, musste Torhüter Pfeifer aufgrund von Kniebeschwerden passen und zog sich Niclas Radecke beim Sturz auf die Steine neben dem Spielfeld eine Prellung zu. Titus Dannen (43.), erneut Fabian (46.) sowie Hoffmann (57.) schraubten das Resultat nach der Pause schließlich in die Höhe. Nach einem schönen Angriff schloss Eric Cohrs mustergültig ab und konnte auf diese Weise kurzzeitig verkürzen (65.). Doch Claudio Grünwald stellte rasch den alten Abstand wieder her (68.).

 


Junge Unioner beweisen weiterhin Heimstärke – 3:0 (1:0) Erfolg gegen den FC Oberneuland

Nachdem die jungen Unioner  ihr bis dato einziges Heimspiel klar gewonnen hatten (gegen Vatan 5:1) hatte auch der FCO in der Pauliner Marsch vor 25 Zuschauern wenig zu lachen. Vergaben die Gastgeber  schon nach zwei Minuten eine hochkarätige Chance, machten sie es dann kurze Zeit später besser. S. Hoffmann setzte sich auf Rechtsaußen durch, dessen Flanke erreichte den frei stehenden M.M. Wilken und dieser verwandelte sicher aus Nahdistanz zum 1:0 (5.).

S. Hoffmann hätte 5 Minuten später die Führung ausbauen können, doch er verzog knapp. Bis zur Pause entwickelte sich ein zähes Spiel mit vielen einfachen Ballverlusten auf beiden Seiten, wobei die Gäste sich weit in die eigene Hälfte zurückfallen ließen und die Unioner sich schwer taten, bei viel Ballbesitz gute Lösungen zu finden und das FCO – Tor zu bedrohen. Auf der anderen Seite standen sie bei den wenigen Gegenangriffen der Oberneuländer sicher und ließen wenig zu, sodass ihr Torwart T. Wingrat eine ruhige 1. Hälfte verlebte.

Nach der Halbzeitpause merkte man den jungen Unionern an, dass sie dieses Spiel gewinnen unbedingt wollten. Sie drückten mit mehr Willen und höherem Tempo auf das Tor des FCO. Und sie belohnten sich für ihr druckvolles Spiel durch zwei weitere Tore des an diesem Nachmittag gut aufgelegten M.M. Wilken zum 3:0 (42., 47.).

In den letzten 20 Minuten schafften es die Unioner nicht, weitere Torchancen zu nutzen und die FCO – Kicker blieben im Spiel und wollten den Anschlusstreffer. Die Zweikämpfe blieben intensiv. Es gab das eine oder andere  Foulspiel, von denen nicht jedes mit der nötigen Konsequenz von Schiedsrichter Y. Wittwer beurteilt wurde, was wiederum zu eigentlich unnötigen Wortgefechten führte.  Das Spiel wurde zunehmend zerfahrener und jetzt war auch die gute Union – Defensive und ihr Torwart gefordert, die jedoch gegen überaus zielstrebige aber auch eigensinnige Gästespieler nichts mehr anbrennen ließen.

So waren wohl alle froh, als der Schiedsrichter nach kurzer Nachspielzeit die Partie beim 3:0 abpfiff und zur Verabschiedung zur Mittellinie bat.

Während der FCO am Sonntag auf den ebenfalls bisher punktlosen Vatan Sport trifft, freuen sich die jungen Unioner auf das Nachbarschaftsduell am Freitagabend beim verlustpunktfreien Tabellenführer  SV Werder Bremen.

 

Trainerstimme

Marc Lüdicke:

Wir haben mit einigen guten spielerischen Ansätzen  drei Punkte gewonnen. Schwierig war es für uns, bei Ballbesitz gegen tief verteidigende Gäste zu Torchancen zu kommen. Dabei haben mir auch die Ruhe und die

Sicherheit im Spiel nach vorne gefehlt – alles Ansatzpunkte für unser Training.

CoachOK, 16.09.17


Deutlicher Erfolg  im ersten Heimspiel – Team besiegt Vatan Sport mit 5:1 (3:1)

Nachdem die jungen Unioner unter der Woche bei der DJK Blumenthal noch mit 5:3 unterlagen, zeigten sie sich im ersten Spiel vor heimischem Publikum gegen Vatan Sport gut erholt und führten schon zur Halbzeit mit 3:1. Einen schnellen 2:0 – Vorsprung (7., 9.) schossen S. Hofmann und Neuzugang J. Acquah heraus, bevor die Gäste zum 2:1 – Anschlusstreffer (13.). trafen. Doch der gut aufgelegte S. Hofmann stellte mit dem 3:1 (21.) noch vor der Pause den alten Abstand wieder her.In Halbzeit 2 ließen die Unioner dann nichts mehr anbrennen und kamen eben durch S. Hofmann zu zwei weiteren Treffern, die den 5:1 – Endstand  (41., 49.) bedeuteten. Während die Vatanesen am kommenden Wochenende  beim ATSV Sebaldsbrück antreten, heißt es für die jungen Unioner am kommenden Samstag früh aufzustehen, um ab 11:00 Uhr  bei der Zweitvertretung des Regionalligisten TuSpo Surheide mit Volldampf ins Spiel zu gehen.  

CoachOK, 02.09.17 

 


Junge Unioner starten erfolgreich in die Saison – 7:1 (4:0)  – Erfolg bei der BTS Neustadt im Bremen Pokal

Auf der BSA Süd zeigten die jungen Unioner gleich was Sache ist. Schon nach 18 Minuten lagen sie mit 4:0 (10., 12., 16., 18.) vorne. Nach der Pause kamen die Neustädter zum Ehrentreffer (38.). Doch die jungen Unioner legten selbst noch zweimal nach (55., 57.) und nach einem Eigentor der Gastgeber (62.) hieß es am Ende 7:1.

Bis zur nächsten Pokalrunde im Bremen Pokal wird noch viel Wasser die Weser hinunterfließen. In der nächsten Runde empfangen die jungen Unioner am 30.09. den Klassengefährten FC Oberneuland. Am kommenden Wochenende werden sie schon gleich spielfrei sein, da der angesetzte Gegner DJK Blumenthal drei Spieler an die deutsche DJK - Nationalmannschaft abordnet.

CoachOK, 13.08.17