Hitziges Nachbarschaftsduell – junge Unioner bei Werders Dritte   mit 5:4 (2:1) erfolgreich

 

Was für ein Nachbarschaftsduell an einem sommerlichen Montagabend vor 100 Zuschauer, deren Sympathien aufgrund der Geräuschkulisse wohl mehr auf Seiten der Jungs vom Jürgensdeich lagen. Zwar führten die Rot – Schwarzen die ganze Spielzeit, doch zum Schluss gewannen sie das Derby nur knapp mit 4:5. CoachOK, 21.08.2018

 

Die Unioner zeigten anfangs gegen kompakte und auf Umschaltaktionen lauernde Grün – Weiße ein strukturiertes Ballbesitzspiel. Der Führungstreffer für die Rot – Schwarzen resultierte  jedoch aus einem direkt verwandelten Eckstoß von Johan Louwes, dessen Flugball unter Mithilfe des Werder – Torwarts zum 0:1 (16.) im Netz landete. Zwei Minuten später hatte auch der Union – Torwart einen Black Out, als er einen Ball vertändelte und ein Werderaner diesen mit Leichtigkeit zum 1:1 (18.) über die Torlinie drückte. Doch vor dem Halbzeitpfiff stellte  der kurz vorher eingewechselte Fritz Kleiner, nach einer sehenswerten Flanke von Jossy Grundmann, mit dem 1:2 (36.), den alten Abstand  wieder her. In der 2. Halbzeit bauten die Rot – Schwarzen den Vorsprung sogar auf drei Tore aus, sodass es fünf Minuten vor dem Ende bei einem Stand von 2:5 schon alles klar schien. Doch in der hektischen Schlussphase verloren die Bergmann – Jungs vollkommen den Faden und waren beim Schlusspfiff, des in einer hitzigen Partie sehr geforderten Schiedsrichters Leonardo Saciri, froh, dass sie durch das 4:5 drei Punkte mit an den Jürgensdeich nehmen konnten.

 

Spielverlauf 2. Halbzeit:

Spielstand

Minute

Torschütze

Assistent

1:3

47.

Yasar Brüning

Toprak Kazar

2:3

66.

 

2:4

71,

Fritz Kleiner

Yasar Brüning

2:5  

75.

Mathis Wilken

Friedrich Menges

3:5

78.

 

4:5

80.

 

 

Am kommenden Wochenende wollen die Werderaner ihre ersten Punkte beim FC Oberneuland holen, während sich die Unioner auf ihr Heimspiel gegen den Blumenthaler SV freuen.