Team lässt im Topspiel nichts anbrennen – 3:0 (1:0) – Erfolg gegen JFV Bremerhaven

Einlaufen unter dunklen Wolken über der Pauliner Marsch
Einlaufen unter dunklen Wolken über der Pauliner Marsch

Die A – Junioren machten da weiter, wo sie im Surheide – Spiel aufgehört hatten. Mit hoher Laufbereitschaft und großem Willen erkämpften sie sich bei schon herbstlichen 13 Grad Celsius sowie einem kurzen Gewitter  vor 30 Zuschauern  drei wichtige Punkte im Topspiel gegen den Regionalliga – Absteiger JFV Bremerhaven. 

CoachOK, 24.08.18

 

Insgesamt verzeichnete dieses Spiel relativ wenig deutliche Torchancen, da beide Teams sich überwiegend gegenseitig in Zweikämpfen zwischen den Strafräumen aufrieben. Eine erste Chance der Unioner wurde gleich regelwidrig durch einen Spieler aus der Seestadt  im Strafraum unterbunden und Pa Morro Jallow verwandelte den, an Bilal Hoti verursachten Strafstoß,  zum 1:0 (27.). Pa Morro stand auch bei zwei weiteren Chancen in Halbzeit 1 im Mittelpunkt, doch eine Hereingabe von Bilal Hoti verzog er frei stehend über das Tor (29.) und im Eins gegen Eins gegen den Torwart spielte er den Ball diesem in die Arme (40.). Auf der anderen Seite hatte die Union – Defensive, um Neuzugang Ole Bahr, aus dem Spiel heraus alles im Griff. Lediglich bei einigen gut getretenen Eckstößen der Seestädter wirkte der Abwehrverbund der Rot – Schwarzen  nicht immer abgestimmt.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff standen die beiden Torleute jeweils in Eins gegen Eins – Situationen im Mittelpunkt, die sie mit Bravour bestanden und bewiesen, dass sie zu den Topleuten der Liga gehören. Im weiteren Verlauf fand das Spielgeschehen wohl mehr in der Union –als in der JFV– Hälfte statt, ohne dass jedoch aufmerksame Unioner hochkarätige Torchancen der Seestädter zuließen. Und eine knappe Viertelstunde vor Schluss, als man nunmehr den offensiven Endspurt der Gäste erwartete, machten die Unioner innerhalb von 7 Minuten durch Heimkehrer Viktor Appiah (76., Bilal Hoti) und Poorya Torabi (82., Viktor Appiah) den Sack endgültig zu. 3:0 lautete somit das Endergebnis beim Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters Jan-Pero Nitsch, womit die Unioner nach zwei Spielen mit 4 Punkten und 5:2 Toren recht gut dastehen.

Während der JFV Bremerhaven schon am Donnerstag im Derby den  TuSpo Surheide empfängt, freuen sich die Unioner auf ihr drittes Heimspiel in Folge am Sonntagnachmittag gegen den JFV Bremen.


Team in der 2. Halbzeit wesentlich aktiver – 2:2 (0:2) – Remis gegen TuSpo Surheide

Außenstehende prognostizieren der A – Junioren -  Verbandsliga in der neuen Saison ein spannendes  Rennen mehrerer Teams um die Spitzenplätze. Rangen in der vergangenen Saison mit den SC Borgfeld und Union60 lediglich zwei Teams um die Spitze, erwartet man diesmal, dass neben den jungen Unionern auch die drei Regionalligaabsteiger JFV Bremerhaven, TuS Komet Arsten und Blumenthaler SV sowie der ambitionierte TuSpo Surheide oben dabei sein werden. Vier der genannten, nämlich neben den Unionern und den Surheidern, auch die Kometen und die Blumenthaler, trafen gleich am ersten Spieltag aufeinander.  

CoachOK, 18.08.18

 

30 Zuschauer waren in die Pauliner Marsch gekommen, um sich ein Bild von den beiden hoch gehandelten Teams zu machen. Dabei ging die erste Halbzeit, auch wenn die Unioner dabei durch individuelle Aussetzer ordentlich mithalfen, nicht unverdient mit 0:2 (5., 44., FE) an dominante Seestädter.

Das Trainerteam der Unioner dürfte in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn die Unioner wirkten nach Wideranpfiff des wenig geforderten Schiedsrichters Christoph Kluge wesentlich aktiver und zielstrebiger mit und gegen den Ball. So belohnten sie sich durch Marlon Brümmer (56.) und Bilal Hoti (82., FE) mit zwei Toren zum Endstand von 2:2. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die Rot – Schwarzen in der Schlussphase auch noch den Siegtreffer hätten erzielen können. Doch ein Kopfball strich, nach einem Eckstoß, knapp am TuSpo – Tor  vorbei (88.) und eine Flanke landete hinter dem schon geschlagenen Torwart nicht im Tor sondern an der Torlatte des Gäste – Tores (89.).  

Beide Teams sind schon am kommenden Freitagabend gefordert. Während der TuSpo Surheide erst um 20:30 den TS Woltmershausen empfängt freuen sich die jungen Unioner  ab 19:30 auf das nächste Topspiel gegen den JFV Bremerhaven.